Die 10 ungewöhnlichsten Studentenjobs

von Tim Kertscher
20. Dezember 2019

Wir kennen es alle: Es ist einfach immer zu viel Monat am Ende der Kohle übrig... 

Obwohl man sich schon wirklich zusammen gerissen hat und man sich jeden Tag den Kaffee in der Thermoskanne mit in die Uni nimmt – gähnende Leere im Geldbeutel...

Ein oder zwei neue Studentenjobs müssen her!

Klar, Kellnern ist mit dem Trinkgeld recht lukrativ...

Und Regale im Supermarkt einräumen ist auch eine Option.

Aber so richtig spannend ist das nicht.

Wir haben für euch die 10 verrücktesten Studentenjobs zusammengestellt.

Vielleicht ist ja was für dich dabei? 😉

1. Sargträger

Eigentlich ist das Thema Tod ja nicht so wirklich beliebt.

Lukrativ kann es jedoch dann doch manchmal sein.

Viele Städte und Gemeinden haben aus Kostengründen mittlerweile keine festangestellten Sargträger mehr, deshalb werden zunehmend Nebenjobber eingestellt. ⛪️

Wenn dich der regelmäßige Aufenthalt auf dem Friedhof nicht stört, dann solltest du dich einfach mal bei Beerdigungsunternehmen erkundigen.

Der Verdienst liegt je nach Institut meist zwischen 20-40 Euro, das ist für einen kurzen Einsatz ja durchaus passabel.

Die meisten Beerdigungen finden vormittags statt, Voraussetzungen sind lediglich ein bisschen Muskelkraft und ein guter Anzug...

2. Aktmodell

Du hast kein Problem mit deinem nackten Körper?

Wenn das auf dich zutrifft, ist Aktmodell vielleicht der perfekte Job für dich!

Unseriös und pervers, denkst du? Mitnichten!

Viele Unis und Kunstkurse benötigen regelmäßig Aktmodelle und bezahlen gut dafür.

Zwischen 10€ und 20€ kannst du pro Unterrichtsstunde (meist 45 min) absahnen!

Die Arbeit als Aktmodell wird dabei als künstlerisch wertvoll angesehen.

Einfach mal bei den Hochschulen, Kunstakademien und Künstlerkreisen umhören und los geht´s! 😉

finde über uns deinen perfekten studenten job!
Jetzt Jobs entdecken

3. Lichtdouble

Du wolltest schon immer mal wie ein richtiger Star behandelt werden und fühlst dich in der TV- und Promiwelt zuhause?

Dann solltest du ein Teil von ihr werden!

Als Lichtdouble machst du quasi die Vorarbeit für die Promis und vertrittst die Stars bei der Lichtprobe für TV-Shows und Dreharbeiten. ?

Und das lohnt sich: zwischen 30 und 60 Euro pro Probetag kannst du abräumen.

Die größten Chancen, einen Job als Lichtdouble zu ergattern, hast du natürlich in den großen Medienstädten wie Berlin, München, Köln oder Hamburg.

Informiere dich direkt bei den Fernsehsendern oder bei Casting-Agenturen – und ab geht´s ins Rampenlicht!

4. Notfallkurier

Mehr Abenteuer geht nicht!

Was soll an einem Kurier abenteuerlich sein, denkst du?

Tja, das Kuriergeschäft hat sich internationalisiert und es kann durchaus vorkommen, dass wichtige Sendungen mehrere Tausend Kilometer transportiert werden müssen.

Ob wichtige Originaldokumente, lebenswichtige Medikamente oder Blutkonserven, die Sendungen sind meist handlich, jedoch aber von großer Verantwortung. ?

Der Verdienst ist abhängig vom Aufwand des Auftrags, kann aber bei weiten Reisen absolut lukrativ sein. Absolute Flexibilität ist dabei natürlich Voraussetzung, als Student ja aber eigentlich kein Problem...

Traumjob, her damit, denkst du?

Tja, leider gibt es selten Stellenausschreibungen für diesen begehrten Job.

Logistik-Unternehmen besetzen diese Stellen auch oft intern, weil die Verantwortung groß ist und die Personen dem Unternehmen schon bekannt sind.

Trotzdem, eine Initiativbewerbung lohnt sich oft!

Einfach mal diverse Logistikunternehmen anschreiben und mit ein bisschen Glück wird es vielleicht doch was... ✊

5. Simulationspatient

Hast du früher schon erfolgreich Krankheiten beim Arzt oder bei deiner Mum vorgetäuscht?

Dann ist dieser Job vielleicht dein Traumjob!

Als Simulationspatient spielst du Medizinstudenten im Rahmen ihrer Prüfung einen Krankheitsfall vor, die diese dann richtig diagnostizieren müssen.

Keine Angst, du bekommst natürlich ein perfektes Drehbuch mit den Symptomen deiner „Krankheit“ und musst diese dann nur noch glaubwürdig darstellen...

Dieser Job ist abwechslungsreich, du lernst dabei vielleicht den Arzt oder die Ärztin deiner Träume kennen und verdienst nebenbei noch bis zu 20 Euro pro Stunde.

Auf geht’s – informiere und bewirb dich einfach direkt bei den entsprechenden Universitäten! ✍

Erhalte exklusiven Content über unseren Newsletter!

6. Maskottchen

Ob in Freizeitparks oder bei Sportveranstaltungen – überall tummeln sich Bärchen, Prinzessinnen und Fabelwesen in Übergröße.

In den putzigen Kostümen steckt natürlich ein echter Mensch aus Fleisch und Blut, der dann Groß und Klein bespaßen darf.

Wenn du keine Berührungsängste hast und dich ganz gern manchmal ein bisschen zum Affen machst, dann nichts wie los...

Gegen Knuddeln und Fotos machen darfst du natürlich auch nichts einzuwenden haben.

Check einfach die Sportvereine und Freizeitparks in deiner Stadt und bewirb dich ggf. initiativ.

7. Golfball-Sammler

Endlose Spaziergänge im Grünen – klingt das nicht traumhaft?

Naturliebhaber kommen als Golfballsammler tatsächlich auf ihre Kosten, allerdings ist oft ein frühes Aufstehen erforderlich, da die Bälle morgens vor der Öffnung der Anlage eingesammelt werden müssen. ⛳️⚾️

Dafür arbeitest du aber an der frischen Luft und knüpfst im besten Fall noch Kontakte für deine spätere Karriere.

Und es gibt zwischen 10 und 20 Euro pro Stunde!

Die Erweiterung des Golfball-Sammlers ist der Golfball-Taucher. Kein Witz!

Es gibt professionelle Golfball-Taucher, die zwischen den verschiedenen Golfplätzen hin- und her pendeln und die Bälle aus den Seen fischen... Ist das was für dich?

Hör dich doch mal um in deiner Umgebung und kontaktiere einfach die nächstgelegenen Golfplätze. ?

Linqfish Arbeiten Als Skelett
Schonmal darüber nachgedacht als "Erschrecker" zu arbeiten?

8. Erschrecker

Willst du mal alles rauslassen und deine Mitmenschen ein bisschen piesacken?

Dann bewirb dich als Erschrecker!

Dein Arbeitsplatz sind Volksfeste und Freizeitparks in denen es Geisterbahnen und ähnliches gibt.

Hier kannst du nach Herzenslust die Besucher erschrecken.

Die Voraussetzung: Du darfst keine Angst im Gruselkabinett haben und musst es lieben, in abgefahrenen Skelett-, Zombie- oder Mutantenkostümen durch die Gegend zu wandeln.

Belohnt werden deine Bemühungen dabei mit 10 – 20 Euro pro Stunde!

Informier dich doch einfach mal bei den Jahrmärkten oder Freizeitparks in deiner Stadt.

9. Haussitter

Keine Lust auf schreiende Kinder beim Babysitting?

Dann werde doch einfach Haussitter... Hier kannst du ganz in Ruhe entspannen und musst nichts weiter tun, als auf das Haus aufzupassen, zu lüften, zu heizen und ein wenig Ordnung im Garten zu machen 😀

Man hat nicht wirklich viel zu tun bei diesem Job, außer das Haus bewohnt zu halten und darauf zu achten, dass alles sauber und gepflegt bleibt.

Der Vorteil: Die entsprechenden Wohnungen oder Häuser sind meist sehr wohlhabenden Leuten gehören. So kannst du deine Zeit in einem wunderschönen Ambiente totschlagen...

Und das Beste: Du kannst nebenbei nach Herzenslust Hausarbeiten schreiben, lernen oder einfach mal chillen. 😀

Die Voraussetzung: Ein gepflegtes Äußeres, Diskretion und Vertrauenswürdigkeit.

Schließlich will keiner sein wertvolles Haus einem Schluffi anvertrauen. Die Jobs gibt es über Vermittlungsagenturen oder direkte Ausschreibungen – halte einfach die Augen offen.

10. Professioneller Schlangensteher

Ja, es gibt sie tatsächlich: Menschen, die einfach zu wichtig sind, um irgendwo zu Warten und anzustehen.

Gerade mächtige Lobbyisten möchten keine wertvolle Zeit in Warteschlangen verplempern. ⏲

In großen Städten bei Behörden und Regierungsämtern gibt es deshalb nicht wenige professionelle Schlangensteher.

Voraussetzung sind Flexibilität, viel freie Zeit und Sitzfleisch...

Abhängig von Wichtigkeit und Wartezeit des Auftrags gibt es zwischen 20 und 80 Euro für einen Einsatz.

Es ist allerdings nicht gerade einfach, einen Job als Schlangensteher zu ergattern. Einfach regelmäßig nachfragen bei Behörden und Ämtern – vielleicht ist ja mal was für dich dabei.

Wir wünschen dir viel Spaß bei der Traumjob-Suche!

Tim Kertscher

Über den Author

Hi! Ich bin Tim, Gründer von LinQfish und immer interessiert an neuen Ideen, Entdeckungen und freue mich, wenn ich anderen etwas beibringen kann! Ich bin seit 3 Jahren selbstständig und liebe jede Sekunde davon... deswegen liegt mir viel daran, dass jeder den passenden Job für sich findet :)
Dir ist langweilig? Checke unsere Kanäle!
arrow-leftclock linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram